Nei gschaud bei Gärtnerei Mahler

Der zweite "Nei gschaud" Termin führte zur Gärtnerei Mahler in Lichtenfels-Seubelsdorf. Nach einem Rundgang durch den Laden, den Gewächshäusern und den Außenanlagen, durften die KJR-Pflänzchen endlich selbst Hand anlegen. Efeupflänzchen wurden vermehrt, gesteckt, bewässert und in die Aufzucht gefahren. Die Gruppe erfuhr sehr viel Wissenswertes von der anwesenden Floristin über das Blumenbinden und Gärtner Kevin erklärte ausführlich was es beim Pflanzen und Wässern alles zu beachten gilt. Ein Topfmaschine wurde angeworfen und die Teilnehmer*innen konnten zusehen, wie automatisch Töpfe mit Blumenerde gefüllt wurden. Als Dankeschön für die fleißigen Helfer gab es zum Abschluss für jeden eine Tomatenpflanze.

© Kreis Jugend Ring Lichtenfels 2013 - 2019

zum Seitenanfang