Winterferienprogramm

Alexandra (alexandra) on Jan 13 2021

Trotz Kontaktbeschränkungen war beim KJR auch über Weihnachten eine Art "Nach-Advents-Kalender" mit vielen verschiedenen Rätseln geboten und es winkte sogar ein Gewinn.

Beim K J R Kann Jeder Rätseln. So lautete das Motto des alternativen Ferienprogramms, bei dem verschiedene Rätsel auf der Homepage gelöst werden konnten.

In der Jugendringmitarbeiterin Uschi Sünkel regte sich nach den ausgefallenen Aktionen im November und Dezember der Wunsch, den Kindern und Jugendlichen des Landkreises trotz Kontaktbeschränkungen eine Freude zu machen, die gleichzeitig eine schöne Beschäftigung während der Ferien darstellen könnte. So stellte sie an jedem Werktag der leicht verlängerten Weihnachtsferien ein selbsterstelltes Rätsel auf die Programmseite der KJR-Homepage. Auch die Vorstände und Geschäftsführung brachten Ideen mit ein. Die Bandbreite der Aufgaben war groß: da galt es kleine Werbesprüche zu ergänzen, Lieder zu erraten oder eine nur scheinbar knifflige Rechenaufgabe zu lösen. Sogar ein extra aufgenommenes Video wurde miteinbezogen. Alte Märchen wurden ebenso abgefragt, wie Weihnachtsbegriffe in einem Such-Rätsel. Kleine Kommentare wie „Am meisten Spaß hat mir das Lied erraten gemacht, das hab ich nämlich sofort erkannt :)“ lobten und motivierten dabei die Kreativität der Mitarbeiterin.

Als Ergebnis dessen erreichte uns eine Flut von E-Mails, da einige ihre Antworten nicht sammelten und am Ende der Zeit verschickten, sondern jeden Tag neu die Homepage stürmten und ihre Antwort abgaben. Bei über 40 Teilnehmenden und 10 Tagen kam da so einiges zusammen. Dennoch beantwortete Uschi jede der E-Mails, fragte manchmal verschmitzt nach, wenn die Antworten nicht ganz passten oder lobte die richtigen Ergebnisse. So entstand ein fast persönlicher Kontakt über E-Mail, der mit manchen Aussagen wie „Das ist echt eine lustige Aufgabe!“ oder „Ich bin schon auf die morgige Aufgabe gespannt.“ kommentiert wurde.

Manche der Fragen waren einfacher, manche schwieriger, aber auch wenn nur 8 von 10 richtigen Antworten erwartet wurden, war der Ehrgeiz geweckt und oft wurde nochmal nachgeschaut bis die richtige Antwort gefunden war. Auf diese Weise war der Spaß am Rätseln während dieses etwas anderen „Nach-Advents-Kalender“ sicherlich eine größere Motivation, als die Freude auf den in Aussicht gestellten Gutschein, der alle erfolgreich teilnehmenden Kinder erwartete. Diese Art des Preises soll zudem die regionalen Geschäfte und Aktionen unterstützen, die zurzeit auf Extra-Einnahmen angewiesen sind.

Die Rückmeldungen der Familien waren meist sehr positiv und es ist schön, dass wir so auch mit Aktionen, die nicht in Präsenz stattfinden durften, die Kinder und Jugendlichen des Landkreises begleiten konnten. „PS: Vielen Dank für eure Idee, sorgt für 10 Minuten Abwechslung, an doch manch langem Ferientag.“ (Zitat aus einer der Antwort-Emails)

Back